Kastrationspflicht - Vorbildliches Saarland

Bis in die Tagesschau hat es die Nachricht geschafft (05.01.2021), dass es im Saarland seit Anfang des Jahres eine neue Katzenschutzverordnung gilt, in der die Kastrationspflicht für Katzen auf Landesebene neu geregelt wurde: Ein Herz für wilde Streuner

Insbesondere die Verantworlichkeit wurde geregelt: Nicht mehr die Kommunen oder Tierschutzvereine müssen für die Kastrations-Kosten aufkommen, sondern das Ministerium selbst koordiniert die Kostenübernahme von zentraler Stelle.

Aktuell gilt §13b des Tierschutzgesetzes, der die Verantwortung für den "... Schutz freilaufender Katzen" auf die Länder überträgt, die wiederrum befugt sind, die Verantowortlichkeit weiter an die Gemeinden zu deligieren. Während in einigen Bundesländern (z.B. Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen) schon sehr viele Gemeinden verantwortlich agieren,sind die Kommunen in anderen Bundesländern nicht verantwortungsvoll. In Baden-Württemberg sind es bislang lediglich 3 von 1.101 Gemeinden, die eine Katzenschutzverordnung haben: Berglen, Mönsheim und Schramberg.

Unsere Meinung: Das Saarland hat damit ein großes Herz für Streuner bewiesen. Wir hoffen, dass viele Bundesländer diesem Vorbild folgen!!


Die Katzenhilfe lädt ein

Katzenhilfe Langenau e.V.