Pflegeplätze

Für die vorübergehende Betreuung gesicherter Katzen, die eine Chance auf ein gutes Zuhause haben, brauchen wir private Pflegestellen. Da wir (noch) kein eigenes Katzenhaus haben, müssen wir alle Kätzchen bei engagierten Katzenliebhabern unterbringen.

Eine obdachlose Katze für einige Wochen bei sich einzuquartieren, ist eine wunderbare Alternative für Leute, die Katzen lieben, sich aber nicht dauerhaft ein Haustier zulegen wollen. Wir nehmen auch erwachsene Straßenkatzen auf, deshalb freuen wir uns über Betreuer, die sich die Aufzucht von quirligen Katzenbabys nicht zutrauen und lieber ein ruhigeres Tier aufnehmen möchten.

Tierarztkosten, Medikamente und sämtliches Futter für die Straßenkatzen werden vom Verein gestellt. Außerdem stellen wir Zubehör wie einen Kratzbaum, Schlafhöhlen und Spielzeug zur Verfügung. Bis auf das Katzenstreu haben Sie deshalb keinen finanziellen Aufwand.

Nur mit unseren tollen Pflegestellen ist die Arbeit in dem Umfang, wie wir sie leisten, überhaupt möglich!
Sie nehmen immer wieder schnell Miezen auf, die dringend Hilfe brauchen, versorgen sie zum Teil rund um die Uhr mit Flüssignahrung, Medikamenten und Streicheleinheiten. Kurz und gut, sie sind unsere wichtigste Stütze im Kampf gegen das Katzenelend, denn ohne diese Betreuungsplätze hätten wir keine Möglichkeit, jedes Jahr für Dutzende von herrenlosen Katzen ein neues Zuhause zu suchen.
Nicht immer können Streuner im Tierheim untergebracht werden. Viele brauchen ein ruhiges Umfeld, um überhaupt Vertrauen aufbauen zu können, besonders solche Katzen, die bisher ständig verjagt wurden und sehr zurückgezogen gelebt haben. Auch unterernährte, kranke und geschwächte Tiere können in einer stressarmen Umgebung besser Kräfte sammeln und zur Ruhe kommen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei Lili:
Lilian Abbenhaus, Tel.: 0162 3767621 (E-Mail: lilian.abbenhaus@katzenhilfe-langenau.de)

Katzenhilfe Langenau e.V.